Mobile Photography Art ist für mich eine sehr spontane, lebendig Art der Fotografie.

MiaLisa Begemann

Das Plakat in Gallipoli

...
Ansehen

Roxannes Traum vom Drachen

...
Ansehen

Via Mala im Kanton Graubünden

...
Ansehen

Mobile Photography Art

Mobile Photography Art ist für mich eine sehr spontane, lebendig Art der Fotografie. Mein Equipment ist in der Regel immer dabei. Jede Lichtsituation, jedes Motiv kann ich mit nach Hause nehmen. Auch länger geplante Serien, Zyklen oder Aufträge realisiere ich damit.

Ich nehme meine Motive im raw-Format auf, immer wenn es möglich ist. Die Fotografie bearbeiten, einen Bildstil anwenden, Masken setzen oder Retuschieren erledige ich über Apps im jpg-Format. Mit dem iPad als Grundlage lässt sich dies variabler gestalten. Die Endkontrolle läuft über den großen Rechner.

Warum gehe ich diesen Weg?

Ich habe meine Lichtanlage aufgegeben, meine digitale Mittelformat- und meine Kleinbildkamera. Ich fühlte mich wie auf einem Containerschiff. Die einmal aufgenommene Route konnte kaum korrigiert werden. Dabei hatte ich die Mittelformatkamera sogar zum Skifahren dabei. Nichts war mir zu kompliziert. Auf längere Sicht aber doch.

Die Bilddateien waren mächtig und verlangten nach großen Rechnerkapazitäten. Ich sah mir die Größen meiner verkauften Fotografien an und stellte fest, dass ich diese großen Bilddateien gar nicht ausnutzte. Dann wurde mir klar, dass die hohen MP meiner Kameras, die alles bis ins Kleinste Detail abbildeten, gar nicht nötig waren.

Ich war in einer kreativen Trockenstrecke, war unzufrieden und begann nachzudenken.

Eine Spontanität war verloren gegangen und es fehlte mir ein wichtiger Teil, der Text. Ich war zu fotografielastig geworden.
Was war mir wichtig?
Es geht darum, ein besonders Bild zu machen; ein Bild mit mehr als nur einem Blick der Augen. Weiter ist es mir wichtig, mit einem entsprechenden Text eine Ganzheitlichkeit zu schaffen.

Als ich dem Open Call zu der mobile art europe-Ausstellung folgte, wusste ich, dies war mein zukünftiger Weg für den fotografischen Part.

Fine Art Prints

Zum Ausdrucken meiner Motive nehme ich den FineArtService von Martin Weiand in Rosenheim in Anspruch. Wir arbeiten nun schon einige Jahre zusammen.

Je nach Kundenwunsch wird der Auftrag ein FineArtPrint oder ein Fotoprint.

Meine Ausrüstung

Meine technische Ausrüstung besteht aus einem iPhone, einem iPad, einem Sony ILCE-QX1 mit den Objektiven Sony E 3,5/30 Macro, Sony E 3,5-5,6/16-50 und einem Sigma 2,8/60, einem Stativ einer LED Lenser sowie Reflektoren. Darüber hinaus besitzte ich noch die ersten Lens-Cameras, Sony Cyber-shot DSC-QX10 und DSC-QX100.